Archiv für den Monat März 2008

Stichwort Sommerzeit


Ich hab gerade in einem anderen Weblog gelesen, dass uns heute Nacht die Stunde genommen wurde, die wir im Winter bekommen haben?

Anscheinend gibt es die Sommerzeit schon so lange, dass niemand mehr weiß, wie das Ganze entstanden ist. Sie irren, wenn Sie glauben, irgendwer schenkt Ihnen im Winter eine Stunde. Ganz im Gegenteil, im Winter wird nur wieder auf Normalzeit zurückgestellt. Dagegen nimmt man Ihnen im Sommer etwas weg.

Stellen Sie sich das so vor: Ende März kommt jemand daher und nimmt Ihnen von 24 Stücken Kuchen eines weg. Sie müssen mit 23 Stücken auskommen. Da Sie aber jeden Tag einen neuen Kuchen haben, behelfen Sie sich damit, dass Sie ein Stückchen des nächsten Tages in den Vortag schieben usw. bis … bis im Oktober der Dieb kommt und ihnen das geborgte Stück wieder zur Torte legt. An dem Tag ist die Welt und das Universum wieder in Ordnung. Sie haben 24 Stücke für den Tag und brauchen vom nächsten Tag keines mehr in den Vortag zu schieben. Aber haben Sie dadurch unweigerlich ein Stück mehr?

Viel Spaß beim Knobeln. Sarkastisches Smiley

Advertisements

Juhee, ich liebe die Sommerzeit


»Papa? Heute hab ich auch mal bis 08:30 Uhr geschlafen.«
»Nein, mein Sohn, es ist eigentlich erst 07:30 Uhr. Die Uhr wurde in der Nacht eine Stunde vorgestellt.«

Seufz. Welcher Depp kam eigentlich je auf die Idee, eine Sommerzeit einzuführen? Ich will wieder ins Bett!

Actionkino fürs Hirn – Lex Galactica


Als Actionkino fürs Hirn bezeichnet Carsten Kuhr den ersten Lex Galactica Roman.

Was er sonst noch so über die Story erzählt, erfahren Sie in seiner Rezension auf den Seiten von Phantastik.de

Autogrammkarten bei Ebay


Nä, watt is‘ dat schäbbich. Wie man im Ruhrpott sagen würde.

Eine meiner Kolleginnen machte mich darauf aufmerksam, dass es neuerdings Anbieter bei Ebay gibt, die Autogrammkarten von mir versteigern. Die Leute sind sich wirklich nichts zu schade. Das erinnert mich an "Biete gebrauchten Kaumgummi an" usw. Puh. Nun, die Karte, die für 1 Euro eingestellt wurde, ist natürlich nicht weggegangen. Warum auch? Wer eine Autogrammkarte von mir möchte, braucht nur oben links den Button E-Mail an mich zu drücken und mich ganz nett darum bitten Animoticon

Ausge(lesen)brannt – Eschbachs dritter Wurf


Es gab zwei Bücher, die ich zu den besten je geschriebenen zähle. Dabei geht es nicht um perfekten Stil oder dem Spiel mit der Sprache, nein, der ist eher einfach und simpel, anspruchslos und für jedermann. Aber es geht darum, den Leser zu fesseln, ihn an die Hand zu nehmen, zu entführen, ihn zum Lachen zu bringen, genauso zum Weinen und zum Nachdenken.

Die beiden Bücher, von denen ich rede heißen »Das Jesus Video« und »Eine Billion Dollar«. Beide von Andreas Eschbach verfasst.

Dazwischen folgten eine Reihe von Büchern, die zwar interessant waren, mich aber nie so gefesselt haben, wie diese Meilensteine. Ich hatte die Hoffnung, mit »Der Nobelpreis« würde Eschbach nachlegen, doch aufgrund der negativen Kritiken kaufte ich mir das Buch nicht einmal.

Letztes Jahr im April griff ich dann erneut zu und orderte »Ausgebrannt«, einen Wirtschafts- und Ökothriller. Das Buch sollte ich zu meinem Geburtstag noch einmal geschenkt bekommen, was Marc Wehberg dann zum Anlass nahm, es selbst zu lesen.

Nun hab ich es auch durch. Mit 200 Seiten pro Woche kam ich ganz gut voran. Es war wieder da: Das Fesselnde. Die Spannung. Die Erzählweise, die einen bei Laune und bei Stange hält. Eschbach kann das. Es wurde nie langweilig, selbst bis zum Ende nicht.

Worum geht’s? Das scheint auf den ersten Moment ersichtlich zu sein: Markus Westermann ist Austaucharbeiter bei einer amerikanischen Firma, der für 6 Monate an einem Programm arbeitet und danach wieder zurück nach Deutschland soll. Er hat allerdings andere Ziele und will die Chance nutzen, in den Staaten zu bleiben und das ganz große Geld zu machen. Als er schließlich ein Jobangebot der Firma, bei der er beschäftigt ist, bekommt, scheint alles glatt zu gehen. Doch dann geht sein alter Chef, ein neuer kommt und verbaut ihm seinen Weg.
Markus‘ Chancen steigen jedoch wieder, als er den eigenbrötlerischen Österreicher Karl Block kennen lernt, der ihm von einer Methode erzählt, wie man Erdöl an Stellen findet, an denen andere es nicht mal vermuten.

Markus‘ Traum wird wahr. Eine eigene Firma, erschaffen mit other people’s ideas und other people’s money. Das eine hinreißende Frau und ein Leben am Limit im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch am Ende kommt alles ganz anders, als ursprünglich geplant, denn das Ende ist erst der Anfang.

»Ausgebrannt« gliedert sich in zwei Teile, wobei sich der erste um Markus und Block dreht und an seinem Ende getrost für sich selbst stehen könnte – gar als Ende Romans, wenn man noch ein kleines bisschen dazu geschrieben hätte. Der zweite Teil schlägt einen Bogen, und da geht es dann erst richtig um das, was der Titel des Roman verspricht: Ausgebrannt zu sein. Eine Welt mit versiegenden Ölquellen, mit Unruhen und Kriegen, mit Entlassungen und Seuchen. Endzeit.

Über einen Zeitraum von zuerst 3 Jahren erzählt Eschbach, wie es mit der Welt bergab geht und welche Auswirkungen ein Versiegen saudischer Ölquellen (selbst dann, wenn wir selbst kaum etwas an Erdöl aus diesen Quellen bekommen) auf die Weltwirtschaft und welche Nachkriegszustände uns treffen könnten.

Insgesamt ein sehr unterhaltsamer, faszinierender, spannender und lehrreicher Roman, auch wenn man nicht alles blind darin glauben sollte, denn letztendlich handelt es sich um Fiktion.

Mit »Ausgebrannt« knüpft Eschbach jedenfalls an seine großen Vorgängererfolge »Das Jesus Video« und »Eine Billion Dollar«, da verzeiht man ihm auch die falsche Wiederholung des Wortes Terawatt, das im Roman ständig Terrawatt geschrieben wird. Vermutlich hat sich der Lektor bei der Aussprache da auf etwas versteift 😉


Die Hirten von Crossos sind unter uns


Flashback: 2001 gründete ich mit Sascha Hausberg als Gag den Verlag KayDesign, um, ebenfalls als Gag, Band 1 der SF-Serie DUST zu publizieren.
DUST entwickelte sich in der Kleinverlagsszene zum Renner, so kam es, dass KayDesign auch noch etwas länger Bestand hatte, um zumindest 9 DUST-Hefte und die sagenumwobene Kult-Serie Rick Nebula als Heft herauszubringen.

Im April 2003 meldete KayDesign an das Online-Newsmagazin Phantastik.de einen Aprilscherz. Durch Zufall stießen Sascha und ich heute beim Stöbern in Google eben jene Meldung, die auch heute noch auf der Seite des Daily Trekkers online ist.

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise und begegnen Sie noch einmal die Hirten von Crossos:

KayDesign startet neue Fantasy-Serie
Der Verlag KayDesign,
der bisher mit der SF-Serie "Dust" von sich reden machte, startet im
Oktober 2003 eine neue Heftromanserie mit dem Titel "Die Hirten von
Crossos" Das Seriengrundkonzept und die Exposés für die ersten sechs
Bände stehen bereits seit Dezember 2002. Eine Autorenliste wird Mitte
des Jahres veröffentlicht. Die ersten vier Romane liegen bereits
druckfertig vor. Worum wird es in "Die Hirten von Crossos" gehen? Sascha Hausberg,
Mitbegründer von KayDesign: "Es handelt sich hierbei um eine typische
Fantasy-Serie. In dem kleinen, unwegsamen Land Crossos lebt eine
undurchsichtige Gemeinschaft, die sich selbst ‚Die Hirten‘ nennt. Sie
bilden in Crossos eine Art Geheimdienst und unterstehen dem Cheffe.
Obwohl die Hirten ihrem Führer loyal ergeben zu sein scheinen, arbeiten
sie in Wahrheit für ihre eigenen Ziele und wollen nach und nach an
Einfluss und Macht gewinnen. Doch sie haben die Rechnung nicht ohne die
Herde gemacht, die ihnen immer wieder Steine in den Weg legt." Die
Hirten von Crossos erscheint voraussichtlich als Paperback mit
vierfachem Heftromanumfang mit Klammerbindung, die nach dem großen
Vorbild von W.A. Harys HERR DER WELTEN
hergestellt wird. Für das Titelbild zeichnet die bewährte Sam 2001
verantwortlich. Der Verkaufspreis wird bei EUR 12,99 liegen. KayDesign
liefert über den eigenen Shop, versandkostenfrei. Für Ende des Jahres
hat KayDesign vierzehn weitere Heftromanserien angekündigt. Bisher
liegen einige der Titel noch unter Verschluss, doch KayDesign-Boss
Martin Kay verriet phantastik.de zumindest schon einmal eine Auswahl:

  • Rick Nebula – Die Serie (SF-Comedy)
  • K’elch! (Verlagsthriller)
  • Desperate Desperado (Western im Wild Wild West Stil)
  • Devlin (Privatdetektiv ermittelt durch Zeitreisen)
  • Futurecops (Sie bekämpfen das Verbrechen, bevor es geschieht)
  • Eissegler von Medebach (Fantasy-Mix)

Zu den Autoren zählen namhafte Größen wie P.P. Doc Mueller, Ernst Braunschweiger, C.C. DeMoore, Ferry van Eyck, Swifty Morgan und Trinity LouJayne.

Eschbach lesen macht Angst


Ich hab jetzt knapp 430 Seiten des über 700 Seiten starken Werkes »Ausgegrannt« von Andreas Eschbach gelesen. Gerade im jetzigen Teil wird mir mulmig zumute.

Mir. 120 Millionen Seuchenopfer in Vampir Gothic.
Mir. Ich hab die fünf BBC-Szenarien des Weltuntergangs in »End Day« gesehen.

Aber all das ist nicht so greifbar, wie das was Eschbach in seinem Roman beschreibt. Angenommen, nur mal einen Moment angenommen, alle Hochrechnungen der Ölreserven sind nicht richtig und das Schwarze Gold geht uns doch schon bald aus. Mir wird schwindelig, wenn ich daran denke, dass ein Teil von Eschbachs Szenario doch am Wahrscheinlichsten von der Fiktion zur Wirklichkeit gewandelt werden könnte.

Wenn … ja, wenn man nur einmal annimmt, dass der Roman eine Spur Wahrheit enthält.

ossilinchen.com - Mein persönlicher Lifestyle- Blog

Freizeit, Familie, Produktvorstellungen sowie allerhand mehr!

VB00KS

Vanessa ♀ Welches Buch lese ich als nächstes?... 🤔😶 📚 bookaholic 🍨 Leckermäulchen 🎀 Bloggerin 🖋 Hobby-Autorin

Tintenhain

Bücher, Rezensionen, Lesungen, Reviews

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt

Esst mehr Kuchen

Kuchen. Törtchen. Kekse. Mjamm

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

Timo Kümmel

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

%d Bloggern gefällt das: