Archiv für den Monat Juli 2009

Dante … ein Name wie ein erotisches Gewitter


Okay, er ist schön. ALso der Name jetzt. Dante ist ein ungewöhnlicher und schöner Name für einen Mann. Erinnern wir uns an Dante Alighieri und seinem berühmten Epos "Inferno".*

Aber warum bitteschön muss in jeder zweiten Dark Romance Serie einer der Helden Dante heißen? Ganz gleich, ob in "Midnight Breed" von Lara Adrian oder in Alexandra Ivys "Guardians of Eternity" oder in der Reihe "The Immortals"?

Dante, Dante, Dante … hat die Muse die Damen gleichzeitig geküsst? Oder telefonieren die regelmäßig miteinander und sprechen sich ab?

* Oliver Naujoks machte mich korrekterweise darauf aufmerksam, dass Dantes Epos "Die göttliche Kommödie" lautet. Nach Harry Booths (Ernest Borgnine) Zitat aus dem Film "Das Schwarze Loch", bin ich jedoch stets beim Inferno hängen geblieben.

"Mein Gott, das ist schlimmer als Dantes Inferno."

Advertisements

Notiz an mich: Die Köpfe müssen wieder dran


Verzetteln beim Schreiben geht schnell.

Heute hatte ich eine Szene, in der mein Protagonist eine Reihe von kopflosen Leichen betrachtet. Und eine Seite darauf, bewegen sich die vermeintlich Toten. Ein Kopf fällt auf die Brust und kalte Augen starren den Protagonisten an. Das wurde richtig gruselig – und als ich meinen Kollegen auf eine Frage, was ich denn gerade schreibe, begeistert von der gruseligen Szene berichtete, ging mir ein Licht auf:

Wie können die Kopflosen ihn anstarren?

Notiz an mich: Die Köpfe müssen wieder dran.

Windows 7 nochmal


Ich halte Windows 7 noch immer besser als Windows Vista. Das ausgiebgige Testen des Release Candidates macht Spaß.

Allerdings stellen sich dann doch einige Fragen. Wenn Microsoft einige Dinge so angepasst hat, dass die GUI des Betriebssystems jetzt stark Linux verdächtig aussieht, warum ist man konsequenterweise nicht noch einen Schritt weitergegangen?

Warum gibt es keine zwei oder multiplen virtuellen Desktops auf denen man arbeiten kann?

Und noch viel schärfer gefragt: Warum ist keine Besserung des Windows-Explorers in Sicht? Was hindert Microsoft daran, den Explorer endlich zweispaltig zu gestalten, sodass man auf der einen Seite den Inhalt von Laufwerk C und in der anderen Spalte den Inhalt von Laufwerk D sehen kann. Das vereinfacht das Durchstöbern von Verzeichnissen auf verschiedenen Partitionen oder Datenträgern ungemein und hilft auch beim schnellen Kopieren oder Verschieben von Dateien.

Der Explorer ist aber gerade mit Vista unübersichtlicher geworden. Statt dieses Manko in der Version 7 von Windows auszumerzen, ist es leider beibehalten worden.

Somit ist man hier doch auf Freeware-Alternativen wie beispielsweise den FreeCommander angewiesen.

DUST in der elektronischen Neuauflage bei Story2go


Inzwischen hat sich der Ebook-Verlag Story2go von Thomas Knip ziemlich gemausert. Hervorgegangen aus der ursprünglichen Ebook-Sparte des Verlags Peter Hopf, bietet Story2go mittlerweile ein erstaunliches Sortiment an Romanen an.

Auch die Reihe RETTUNGSKREUZER IKARUS erfährt dort ihre Veröffentlichung in elektronischer Form.

Ursprünglich waren bei VPH die einzelnen DUST-Hefte angeboten worden. Doch die später beim Atlantis Verlag erschienenen Paperbacks, die DUST in überarbeiteter Form und mit zusätzlichen Kapiteln enthielten, sind seither nicht als Ebook erschienen.

Dies ändert sich nun. Story2go bietet DUST 1 – 3 in allen gängigen Ebookformaten an, auch in dem richtungsweisenden Epub-Format, das sich zukünftig als Standard durchsetzen soll. Thomas Knip spendierte den Büchern auch gleich noch neue Titelbilder. Wer Bücher lieber unterwegs im leichten Gepäck liest oder auch lieber zu Hause seine Augen auf den Bildschirm richtet (das Epub-Format lässt sich gut mit dem kostenlosen Adobe Digital Editions darstellen), sollte hier nicht zögern, denn m.W. sind die Paperbackauflagen restlos vergriffen.




Windows 7


Ubuntu musste vor drei Tagen weichen. So schick die Linuxoberfläche auch aussah, sie hatte doch einige Schwächen in der Performance. Des weiteren habe ich auch den KDE-Desktop und Linux komplett wieder runtergeworfen.

Das fehlende Powermanagement war ein Hauptgrund. In weniger als zwei Stunden war der Notebookakku leer, weil das Display nicht abzudunkeln war. Dazu kam, dass es erhebliche Probleme mit dem Tastaturlayout gab, die ich nicht in den Griff bekam. Ständig sprang der Cursor beim schnellen Tippen wie wild durch die Gegend, als wäre ich versehentlich an eine der BILDAUF-Tasten gekommen.
Bin ich aber nie, denn unter Windows Vista funktionierte es mit der Tipperei optimal.

Da Windows 7 in aller Munde ist und Microsoft zwar nicht so freundlich war, eine Live-Version zum Testen herauszubringen, dafür aber einen Release Candidate zum kostenlosen Probieren, installierte ich am Mittwoch Windows 7 und bin schlicht hin und alle.

Zwar werden sich Linux-User vor Lachen den Buch halten, denn die Fähigkeiten der neuen Taskleiste sind dort schon längst verfügbar, aber für Windows-Nutzer ergeben sich hier völlig neue und praktische Möglichkeiten. Darüber hinaus ist auch die Ressourcenfresserei verschwunden. Windows 7 startet gegenüber Vista mit deutlich weniger Speicherverbrauch durch. Von 2 GB RAM bleiben nach dem Systemstart noch deutlich über 1 GB zur Verfügung. Des Weiteren scheint die Speicherverwaltung auch Firefox zugute gekommen zu sein. Während der Browser bei vielen geöffneten TABs rasch die 400 MB Speichermarke erreichte (je nachdem ob Java-Apps und Skripte gefahren werden) und sich irgendwann verabschiedete habe ich ihn trotz 10 geöffneter TABs gerade mal im unteren 100 MB Bereich herumschwirren. Das ist schon mal viel Wert. Firefox ist zwar ein Ressourcenfresser, aber er verhält sich unter Linux wesentlich freundlicher als unter XP oder Vista – endlich scheint es unter Windows auch besser mit der Speicherverwaltung zu klappen.

Da ich ein Fan von Kitsch, Kinkerlitzchen und kleinen Schnitzelchen bin, freut mich insbesondere die neue Wallpaperfunktion. Wo früher noch ein extra Programm wie der Wallpapercycler vonnöten war, um Hintergrundbilder automatisch nach einer gewissen Zeit zu wechseln, macht Windows 7 das jetzt von selbst. Und wenn man vor Ablauf der eingestellten Zeit des Wallpapers überdrüssig ist, darf man auch selbst Hand anlegen und über das Kontextmenü zum nächsten Hintergrundbild schalten.

Während sich die grafischen Schmackerl hauptsächlich auf die neu gestaltete, KDE-nachempfundene Taskleiste beziehen, hat Windows 7 gegenüber Vista deutlich an Performance zugelegt. Es startet schneller. Programme öffnen sich schneller. Nach bisher zweieinhalb Testtagen bin ich bisher sehr zufrieden. Allerdings bezweifel ich, dass ich mein Netbook mit Win 7 aufrüsten werden – es sei denn die NetbookVersion, die mal im Gespräch war, kommt.

Zypernkonflikt bei Wikipedia


Gerade stoße ich bei Wikipedia auf den Artikel zu Gyros und muss dort lesen:

quote
Heute spielt der Gyros in der Gastronomie in Deutschland keine große Rolle mehr, da er durch den wesentlich günstigeren Döner
(mit zum Teil hohen Hackfleischanteil) verdrängt wurde. Die
griechischen Gastronomen haben sich ohnehin eher dem Betrieb von
Restaurants zugewandt, die teilweise auch kein Gyros mehr anbieten.
unquote

Bitte??!

Wer verfasst denn so einen Schmarrn? Ich kenne jedenfalls keinen Griechen, der kein Gyros mehr anbietet – und ich kenne viele Griechen. Wollte da nur jemand für Döner Werbung machen, der zwar auch spießig ist, aber doch gänzlich anders schmeckt als Gyros.

Wenn jetzt zypriotische Verhältnisse bei Wikipedia herrschen, sehe ich schwarz.

Schneller geht es nicht – Amazon.com


Sehr selten komme ich in die Verlegenheit, bei Amazon.com, also direkt in den USA zu bestellen.

Letzte Woche war dies jedoch erforderlich, als ein Freund ein Buch haben wollte, dass es leider weder auf Deutsch noch in England gab.

Also platzierte ich die Bestellung und war äußerst überrascht, dass die Lieferung selbst beim Standardversand innerhalb von einer Woche eintraf.

Nicht schlecht. Das soll mal jemand nachmachen.

ossilinchen.com - Mein persönlicher Lifestyle- Blog

Freizeit, Familie, Produktvorstellungen sowie allerhand mehr!

VB00KS

Vanessa ♀ Welches Buch lese ich als nächstes?... 🤔😶 📚 bookaholic 🍨 Leckermäulchen 🎀 Bloggerin 🖋 Hobby-Autorin

Tintenhain

Bücher, Rezensionen, Lesungen, Reviews

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt

Esst mehr Kuchen

Kuchen. Törtchen. Kekse. Mjamm

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

Timo Kümmel

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

%d Bloggern gefällt das: