Samsung hält Versprechen: Galaxy Note Flipcover wird kostenlos geliefert

Die Foren waren voller Empörung. Ihre Poster witterten Betrug und Verlade, doch letztendlich hält Samsung Wort.

Zwischen den Feiertagen ging die Meldung durchs Netz, dass jeder Käufer eines Samsung Galaxy Note „Smartlets“ als Dankeschön von Samsung ein kostenloses Flipcover (Wert ca. EUR 14,50 Amazon; UVP EUR 29,90) erhalte. Dazu musste man sich auf der Samsung Website mit der Seriennummer des Gerätes registrieren. Nach Registrierung erhielten die Interessenten auch eine E-Mail von Samsung, in der man sich bedankte und versprach, das Cover in Kürze zu schicken.

In Kürze heißt auf Koreanisch etwas über einen Monat später.

Heute kam mein Flipcover. Als Dankeschön eine nette Geste, allerdings völlig unbrauchbar.

Das FC besteht aus einer Akkuabdeckung,die wesentlich stabiler ist, als die mitgelieferte. In diese Abdeckung ist noch einmal ein um 180 Grad wendbarer Frontdeckel integriert, der das Display das Galaxy Note bedeckt und von innen mit einer Samtschicht zum Schutz des Glases überzogen ist. Vorn ist ein Schlitz für den Hörlautsprecher eingeschnitten, sodass man auch mit geschlossenem Deckel telefonieren kann, nachdem man ein Gespräch angenommen oder eine Nummer gewählt hat. Die Rückseite bietet die gewohnen Standardaussparungen für Kamera, LED Blitz, Lautsprecher und Stift.

Warum also unbrauchbar? Weil das Flipcover mit anderem Zubehör nicht funktioniert. Das GN passt beispielsweise nicht mehr in die Tischladestation und lässt sich auch nicht mehr in mein Lederetui von PDair einführen.  Bei dem Etui sehe ich einfach den bessere Schutz, sodass ich das Flipcover nicht einsetzen werde, zumal das Flipcover nicht etwas ist, was man mal eben austauscht, da man den kompletten Akkudeckel entfernen muss. Schade eigentlich, aber ähnliches hatte ich bereits befürchtet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

4 Kommentare zu “Samsung hält Versprechen: Galaxy Note Flipcover wird kostenlos geliefert

  1. Anonymous 5. Februar 2012 um 00:28 Reply

    […] […]

  2. Fridolin Rülps 8. April 2012 um 21:43 Reply

    Dann brauch ich ja nicht mehr traurig sein, weil Sam meine Bestellung kommentarlos verworfen hat. Hab sie von meinem noch genutzten Dell Streak 5 gemacht, da ich beim Note noch kein WLAN eingerichtet habe (zu faul, mich bei meiner FritzBox einzuloggen um die neue MAC freizugeben). Bekam nach dem Abschicken der Bestellung mit den Daten absolut keine Rückmeldung von Sam. Als ich es dann noch mal versuchte, erhielt ich nur die Meldung, die IMEI etc. sei schon registriert… Auf Post warte ich allerdings schon lange nicht mehr und die Aktionsseite ist inzwischen auch weg. Nun ja, hatte so wie so Bedenken wegen des lose aufliegenden Deckels. Wenn da sich mal ein „Sandkörnchen“ in die Flies-Schicht eingegraben hat, ist die Chance riesengroß, daß es sich über den hin und her schiebenden Deckel perfekt ins Display einschleift.
    Okidoki denn, danke für die Info.

    • Fridolin Rülps 16. April 2012 um 23:34 Reply

      Hi, da bin ich noch mal und zwar aus einem relativ witzigen Grund. Ich schrieb hier doch noch am 8.4., also Sonntag, daß das mit meinem Flipcover wohl nix mehr würde. Man ahnt es nun sicher schon: am Dienstag fand ich doch tatsächlich einen Briefumschlag mit ’ner Schachtel drin. Genau,… von Sam! Find ich schon etwas witzig.
      Also doch noch von mir ein Danke an Sam.
      Tja, bei meiner Befürchtung zum Sand- bzw. Staubkörnchen werd ich aber wohl bleiben, jetzt wo ich das Teil hier habe und sehen kann, wie leicht sich der Deckel über das Display verschiebt, wenn man es z.B. in der Tasche hat. Wobei ich persönlich so was doch lieber in der Sakko-Innentaasche habe und da ist der Anpressdruck aaufs Display ja niçht so dolle.
      Was ich zusätzlich auch nicht so gelungen finde ist, daß der Deckel keine Ausparung für den Homebutton hat, so daß sich das Gerät bei fast jeden Druck auf den unteren Teil des Deckels einschaltet. Das ist ätzend und wenn ich dann im BatterieManager nachschaue, sehe ich auch, wie das Display andauernd an-aus-an-aus gegangen ist. Der Akku „freut“ sich…
      Na denn, tschö-tschö oder so!

      • Martin Kay 17. April 2012 um 22:11

        Hinzu kommt die mangelnde Kompatibilität mit anderen Samsung-Produkten. Ich nehm doch nicht jedes Mal das Flip-Cover samt Akkudeckel ab, wenn ich das Note an der Dockingstation laden will. Vom Einsatz in einem Saugfußhalter für die Autonavigation mal ganz zu schweigen. Ich nutze ein Lederklappcover von PDair, in dem das Note relativ sicher sitzt und bei bedarf ist es ruckzuck aus der Tasche befreit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

pwrsabina.wordpress.com/

hier findet ihr Rezepte & vieles mehr

Tintenhain

Bücher, Rezensionen, Lesungen, Reviews

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt

Esst mehr Kuchen

Kuchen. Törtchen. Kekse. Mjamm

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

Timo Kümmel

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

die Kuchenbäckerin

Herz. Hirn. Charme. Schnauze.

Der Honigmann sagt...

Der etwas andere weblog...

%d Bloggern gefällt das: