Galaxy Note 10.1 Update – da hat Samsung mal ordentlich Mist gebaut!

Was flattert da herein? Ein Update für das Samsung Galaxy Note 10.1, das noch immer bei Android 4.1.2 vor sich herdümpelt.

Wohl wissend, dass Samsung-Updates mir bisher _immer_ Schwierigkeiten bereitet haben, wenn ich nach der Installation keinen Datenwipe ausführe, installiere ich es. Das Problem liegt offenbar bei der Kalenderbenachrichtigungsfunktion: Erscheint eine Erinnerung, geht das Display an und schaltet sich nicht mehr ab, bis der Akku leer ist. Das kann eine Zeitlang gut gehen, aber dann holt mich dieser Fehler immer wieder ein.

So geschehen beim Samsung Galaxy S 2, Galaxy Note, Galaxy S 3, Galaxy Note 10.1 und Galaxy Note 8.0 – es wird für mich wohl so langsam Zeit, sich von Samsung zu verabschieden.

Gute, das Wochenendupdate duchgeführt. Und es ist nicht im Traum daran zu denken, dass Samsung mal endlich Android 4.2.2 aufs Gerät gebracht hat, Geschweige denn 4.3 – nein, wir haben immer noch die 4.1.2er Version.

Aber es kommt noch schlimmer: Nach der Installation hängt das Tablet in einem Boot-Loop fest aus dem es kein Entrinnen mehr gibt. Es fährt hoch, startet neu, fährt hoch, startet neu usw. usw. etc. pp.

Ich bin allerdings nicht als einziger davon betroffen. Samsung scheint hier echten Bockmist gebaut zu haben. Einzige Abhilfe scheint ein Factory-Reset zu sein. Den führe ich durch, vergessen allerdings vorher die Partition zu wipen. Es kommt, wie es kommen muss: Nachdem ich bereits einige Apps installiert und Konten eingerichtet habe, fahre ich das Tablet herunter und starte es neu: Sofort befindet es sich wieder im Loop und fährt hoch, startet neu, fährt hoch, startet neu …

Also noch einmal in den Recovery Modus gegangen (Power-Taste + Lautstärke leiser (nicht lauter, wie viele irrütmlich glauben) und diesmal zuerst den Cache geleert und anschließend noch einmal ein Factory Reset durchgeführt.

Das Tablet läuft hoch. Zur Vorsicht installiere ich erst einmal nichts und lasse es noch einmal neu starten. Klappt.

Anschließend das Google- und das Samsung-Konto eingerichtet. Noch einmal ein Neustart. Klappt.

Jetzt kann die Installationsorgie wieder beginnen und mein Sohn wird es mir danken, denn seine Spielstände sind dahin.

Danke, Samsung. Wenn das iPad 5 und das iPad Mini 2 einen aktiven Digitizer haben sollten, verabschiede ich mich aus Korea.

Bas.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , ,

16 Kommentare zu “Galaxy Note 10.1 Update – da hat Samsung mal ordentlich Mist gebaut!

  1. Sarah Fisch 3. Oktober 2013 um 14:10 Reply

    Hallo!
    Danke für einen Kommentar, den ich durch Zufall im Internet gefunden haben, denn mir ist gerade das Gleiche beim Updaten passiert. So eine Frechheit von Samsung!
    Nur bin ich leider nicht so computertechnisch bewandert und komme mit Deinen Anweisungen „Cache geleert“ etc. nicht zurecht. Bei mir steckt der Tablet weiterhin im „boot-loop“ fest. Ob Du mir genau sagen kannst, was ich tun muss? Ich weiß sonst leider nicht weiter. Danke,
    Sarah

    • Martin Kay 3. Oktober 2013 um 19:31 Reply

      Hallo Sarah,

      probiere Mal die Ein/Ausschalttaste und die Leiser-Taste gleichzeitig zu drücken, während das Tablet die Samsung-Animation zeigt. Es kann sein, dass es nicht beim ersten Mal klappt, ruhig öfter probieren.
      Normalerweise fährt, wenn die Tastenkombi erkannt wurde, das Tablet nicht mehr hoch, sondern springt in ein sogenanntes Recover-Menü. In diesem kannst du navigieren, indem du die hervorgehobenen Punkte mit dem Laut- und Leisertasten bedienst.
      Dort bewegst du dich auf „Empty Cache“ und drückst die Ein- und Ausschalttaste, um zu bestätigen. Anschließend bewegst du dich mit laut und leiser auf Reset Device und bestätigst wieder mit der Ein-Ausschalttaste. Alle Daten werden vom Gerät gelöscht und das Tablet auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

  2. Thomas 3. Oktober 2013 um 20:59 Reply

    Hallo,
    auch von mir ein Danke für den Beitrag.
    Bin beim Googln hier gelandet, da ich blöderweise auch das Update durchgeführt habe,
    und verzweifelt nach Infos im www gesucht habe, wie ich die Bootschleife beenden kann. Anfänglich dachte ich, dass ich der Einzige mit dem Problem bin.
    Allerdings war das gar nicht so einfach in den Recovery Mode zu kommen.
    Mit Powertaste und Lautstärke-, kam ich immer gleich in ein Menue zum Flashen des Geräts!
    Mit Powertaste und Lautstärke+,startete das Tablet ständig neu.
    Die Lösung war Powertaste und Lautstärke+ gemeinsam gedrückt halten, bis der erste Schriftzug im Display erscheint, dann sofort die Powertaste los lassen, die Lautstärke+ Taste jedoch weiter gedrückt halten bis das Tablet im Recovery Modus ist.
    Dann konnte ich wie oben beschrieben das System zurück setzen.
    Und jetzt beginnt der leidige Weg des wieder einrichtens.
    Danke Samsung, echt tolles Update…

  3. Kai D. 5. Oktober 2013 um 08:54 Reply

    Ich hatte das gleiche Problem. Mit Power und + … nach dem Recovery Modus setze ich das System wieder auf mit Samsung und google+ Konto. Und dann … landet das tablet wieder in der Endlos-Schleife.

    • Ulrich V. 5. Oktober 2013 um 20:31 Reply

      Hallo Kai D.
      ich bin nach dem ersten mal auch wieder im Boot-Loop gelandet, hab das nochmal gemacht und jetzt läufts seit 12 h stabil,

      • Kai D. 5. Oktober 2013 um 21:32

        Ich hatte Geduld für 4 Durchgänge … jetzt ist das Gerät nach einem Anruf bei der Hotline (welche für dieses Problem schon ein eigenes Menü hat) zur Reparatur nach Flensburg unterwegs.

  4. Martin S. 6. Oktober 2013 um 12:50 Reply

    Habe ebenfalls das Problem und es lässt sich auch für den Reset nicht lösen wie bei Kai. Habe es 5x versucht, jedesmal kann ich das Gerät gerade so einrichten und schwupps kommt wieder der Loop, ohne das ich noch irgendetwas updated oder installieren (was ich durch den reboot auch nicht könnte). Er leiert dann solange rum, bis der Akku leer ist. Mein Gerät werde ich nächste Woche einschicken. Jemand eine Idee, wie lange die Reparaturabwicklung dauert?

    • Martin Kay 6. Oktober 2013 um 13:24 Reply

      Habt ihr zweimal den Cache geleert, ehe ihr anschließend den Factory Reset gemacht habt? Bei mir hat es erst geholfen, nachdem ich einen Cache Wipe und danach den Reset gemacht habe.

  5. Martin S. 6. Oktober 2013 um 13:37 Reply

    Hallo,

    habe vor jedem Wipe den Cache geleert, allerdings jeweils nur 1x, aber das sollte ja reichen.

  6. Christian Koch 6. Oktober 2013 um 14:08 Reply

    Hallo – bin zufällig auf der Seite gelandet, war selbst vom Dämlack-Update betroffen und hätte eine Lösung für diejenigen, die das ganz ohne nervige Neuinstallationen der Apps und Verlust der Einstellungen hinbekommen wollen. Beschrieben ist das ganze hier (auf englisch):

    man muss sich die aktuelle Firmware fürs GT-N8000 besorgen unter diesem Link:

    http://www.sammobile.com/firmwares/3/?download=19291 (man muss sich vorher dort kostenlos anmelden)

    Außerdem braucht man auf dem PC die freeware „Odin 3“, um per USB-Kabel Kontakt zum Tablet zu bekommen.

    Nach dem Neuinstallieren der Firmware gemäß Video-Anleitung war bei meinem Note 10.1 alles beim alten, läuft seit ein paar Stunden ihne Probleme, auch nach mehreren Neustarts…

    Viel Glück,

    C. Koch

  7. Martin S. 6. Oktober 2013 um 15:01 Reply

    Verliert man dadurch nicht seine Garantieansprüche? Auch wenn man im grunde kein anderes OS installiert, sondern die Originalsoftware so?

  8. Christian Koch 6. Oktober 2013 um 16:23 Reply

    nein, das kann ich mir (ohne absolut sicher zu sein…) beim Retten der von Samsung unnötig und ungezwungenermaßen in Gefahr gebrachten Inhalte mittels Originalfirmware kaum vorstellen.

    Nutzt man das „Odin“-System allerdings, um veränderte/gehackte Betriebssysteme aufzuspielen, geraten die Garantieansprüche natürlich sehr Wohl in Gefahr…

  9. Martin S. 6. Oktober 2013 um 18:41 Reply

    Auf der von dir verlinkten Seite steht aber, dass alle angebotenen OS auf eigene Gefahr zu benutzen sind. Da die Originalsoftware auch nicht von Samsung bereitgestellt wird, sondern von dieser Seite bin ich skeptischer, was die Garantie angeht. Allerdings lasse ich mich gern eines besseren belehren. Was die Daten und Einstellungen angeht, nun ja – die sind durch den hardreset ohnehin schon weg…

  10. Christian Koch 6. Oktober 2013 um 21:46 Reply

    das mit dem „auf eigene Gefahr“ ist einleuchtend, Diejenigen, die die Samsung-Firmware eigenmächtig (also sicherlich ohne in Südkorea um erlaubnis zu bitten) auf ihrer Seite anbieten, übernehmen natürlich keine Garantie, falls etwas danebengehen sollte. In meinem Fall hat der „Reset“ nun ohne Datenverlust geklappt und im eventuellen Garantiefall der Zukunft wird es wohl nicht auffallen (da Original-Betriebssystem drauf).
    Skeptiker dürfen sich natürlich Sorgen über den nicht 100% legalen bzw. offiziell genehmigten Weg der Reparatur machen, wodurch aber nur einen Fehler ausgemerzt wird, den Samsung höchstselbst in unverantwortlicher Weise verursacht hat…
    In Deinem Fall tut´s mir wirklich Leid, dass die Daten weg sind 😦

  11. Stephan Reineke 31. Oktober 2013 um 13:41 Reply

    Ich möchte an dieser Stelle einmal die Entwickler von Samsung in Schutz nehmen.
    1. Fehler Update
    Es ist unglaublich schwierig und vor allem aufwendig Millionen von Geräte regelmäßig zu aktualisieren. Auch ist es nicht immer zwingend sinnvoll jedes Update mitzunehmen.
    Ich arbeite seit Jahren für ein sehr große deutsche Firma in der IT. Dort geht es bei Aktualisierungen von Systemen meist „nur“ um mehrere 1000 – 10000 Geräte, welche auch noch standardisierte Konfigurationen haben, meist drunter und drüber.
    Nimmt man jetzt Millionen von Geräte mit einer schier endlosen Variation an Konfigurationen und zusätzlich installierter Software, kann man kaum dem Entwickler die Alleinschuld geben.

    2. Update Politik
    Das liegt nicht nur allein an Samsung. Google verkauft die Updates teilweise mit Exklusivrechten oder bringt sie für die eigenen Nexus Modelle zuerst. Aber schlimm ist das auch nicht wirklich. Irgendwann kommen die Updates und bis dahin funktionieren die Geräte ja trotzdem.

    ich könnte noch mehr schreiben, aber ich habe jetzt Hunger 🙂

  12. Annie 4. Dezember 2013 um 06:46 Reply

    Bei mir gings grad los mit dem Update und hab parallel erstmal gegoogelt und es angebrochen. Hab ein österreichisches N8000 und bin noch bei 411. Aber lieber so als den ganzen Stress. Wann kann man den mit einem funktionsfähigen Update rechnen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tintenhain

Bücher, Rezensionen, Lesungen, Reviews

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt

JOSEFINE ENGEL

WRITER | TRAVELER

Esst mehr Kuchen

Kuchen. Törtchen. Kekse. Mjamm

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

Timo Kümmel

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

die Kuchenbäckerin

Herz. Hirn. Charme. Schnauze.

Der Honigmann sagt...

Der etwas andere weblog...

%d Bloggern gefällt das: