Was ist eigentlich aus dem Tegra Note 7 geworden?

So gerne ich TechBlogs lese, um mich über Neuigkeiten zu informieren, so sehr rege ich mich darüber auf, wenn sie dann als nächsten Tagesordnungspunkt Unprofessionalität aufrufen. Zum einen sind das die ständigen Gerüchte über neue Geräte. Muss man wirklich jedem noch so kleinen Fitzelchen hinterher gehen und sich damit auf BILD-Niveau begeben? Fakten wären mir lieber als Gerüchte, die sich dann doch wieder nicht bewahrheiten.

Die andere Sache ist die Nachlässigkeit, wenn es darum geht News vom Schirm zu verlieren. Da werden vollmundig Ankündigungen als Content gebracht und hinterher verfolgt niemand mehr das Resultat oder stellt etwas in Frage. Das ist Laienjournalismus, tut mir Leid.

So geschehen bei der Amazon-Ankündigung, die dann offenbar nicht stattfand.

Aber auch beim Tegra Note 7. Munter wird drauflos geplappert, dass das 7″-Tablet aus dem Hause NVIDIA ab Mitte Januar in Deutschland verfügbar ist.

Schön. Und dann? Kräht kein Hahn und keine Henne mehr danach, weil die guten Blogger ihren Displays ein Clear Screen verpasst haben und sich offenbar keine Notizen machen.

Es ist Mitte März und das Tegra Note 7 ist keineswegs seit Januar verfügbar. Der einzige Online-Shop, der das Gerät überhaupt listet ist Comtech. Zuerst für 219 Euro, mittlerweile für 239 Euro – Angebot und Nachfrage bestimmen hier den Preis. Allerdings hat es bisher keine „Auf Lager“-Meldung gegeben, sondern immer nur den Status „Vorbestellbar, lieferbar in 1 -2 Wochen“ oder „in 1 Woche“. Ob dann die Vorbestellungen abgearbeitet oder nur wieder verschoben werden, vermag ich nicht zu sagen.

Notebooksbilliger.de hatte das TN7 ebenfalls im Angebot, hat es dann aber herausgenommen, offenbar weil es doch nicht lieferbar ist.

Ist ja alles halb so wild, aber warum geht denn keiner von den selbsternannten Journalisten mal der Sache nach? Da werden dann lieber 20 Artikel über das Samsung Galaxy S5 verfasst, die sich inhaltlich drei- und vierfach wiederholen als stecke man in einem Teufelskreis und wüsste über nichts anderes zu berichten.

Wie war das mit dem Strickblog, mit dem man Geld verdienen kann, da es doch nur auf den Content ankommt.

So langsam fehlt mir aber der Content, ganz ehrlich, Leute.

Just my two cents.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tintenhain

Bücher, Rezensionen, Lesungen, Reviews

GOLDENDOTS

FASHION & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt

JOSEFINE ENGEL

WRITER | TRAVELER

Esst mehr Kuchen

Kuchen. Törtchen. Kekse. Mjamm

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

Timo Kümmel

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

die Kuchenbäckerin

Herz. Hirn. Charme. Schnauze.

Der Honigmann sagt...

Der etwas andere weblog...

%d Bloggern gefällt das: