Warum es keine echten Windows Tablet PCs gibt

Weiterhin sträubt sich alles in mir, ein Windows-Gerät als Tablet zu betrachten, selbst wenn es einen Touchscreen sein eigen nennt und flach wie eine Flunder ist.

Sehen wir uns doch mal an, was ein Tablet ist und betrachten wir deren Entwicklung als schlüssige Erweiterung eines Smartphones mit Touchscreen und nicht als Evolution eines Notebooks oder früheren Convertibles.

Hauptunterschiede eines Tablet-PCs zu einem konventionellen Notebook sind neben der fehlenden Tastatur, die „Always on“-Funktionalität. Genau wie bei einem Notebook muss auch bei einem Tablet-PC (nennen wir es kurz einfach Tablet) das Betriebssystem geladen werden.

Nach dem Hochfahren eines Tablets kann man es jedoch nach Benutzung getrost in den Standby schicken und hat gegebenenfalls tagelang etwas davon, ehe man es wieder an eine Steckdose anschließen muss.

Ein Notebook indes kann zwar den Bildschirm abdunkeln, frisst aber hierbei eine Menge Strom, sodass der Akku nach wenigen Stunden leer ist. Schickt man es in den Standby hat man zwar länger etwas davon, doch Standby bedeutet bei einem Notebook: Schlafen.

Das ist der entscheidende Unterschied. Im Standby kann man bei einem Smartphone und Tablet weiterhin im Hintergrund Programmfunktionen ausführen lassen. Ist WLAN oder der mobile Datenverkehr eingeschaltet, ruft ein Tablet im Standby weiterhin E-Mails ab, Hangout-Nachrichte, What’s App Messages (wenn möglich), aktualisiert das Wetter und seine Widgets und  erinnert an Termine, wenn sie eintreffen.

Ein Notebook indes ist im Ruhezustand einfach aus. Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel. MacBooks können auch im Standby Daten aktualisieren – Windowsgeräte in der Regel nicht. Die pennen.

Machen wir den Schwenk zu Tablets mit dem Betriebssystem Windows 8.1.

Mal abgesehen davon, dass sich gerade mal die Kacheln der Modern UI als Touch-bedienbar erweisen, die Apps, die sich dahinter verbergen meist jedoch nicht (der MS Mailclient für Windows 8 ist eine Zumutung; selbst der Microsoft Store weist hier in puncto Lesbarkeit ein starkes Handycap auf: 8″ Display bei HD-Auflösung, da wird es schon schwierig, die App-Beschreibungen ohne Lupe oder Lesebrille lesen zu können. Einfach weil Microsoft die Oberfläche nicht an Displaygrößen anpasst – Schauen wir uns hier mal Android an: Ganz gleich ob 5″ Smartphone mit 1920 x 1080 Auflösung oder 12″ Tablet mit 2560 x 1440 – die Lesbarkeit ist auf jedem Gerät optimal gegeben).

Wie verhält sich Windows 8.1 denn als Tablet-Betriebssystem? Genauso wie Windows 8.1 als Notebook-Betriebssystem. Drückt man den Netzschalter und legt das Gerät schlafen, dann schläft es und aktualisiert im Hintergrund keine Daten. 76 GB Dropbox mit ausgeschaltetem Bildschirm aktualisieren? 5 GB Evernote-Daten im Standby syncen?

No go unter Windows.

So kann man normalerweise nicht arbeiten. Um meine Dropbox zu syncen, musste ich das Surface Pro 3 ans Netz anschließen und den Bildschirm anlassen.

Somit wird das als Tablet verkaufte Produkt für mich zu 95% ein Notebook-Ersatz sein, ohne die Tablet-Funktion zu berühren. Tatsächlich lasse ich Windows 8 auch hier gleich im Desktop hochfahren und nicht den Umweg über die Modern UI nehmen, die eigentlich nur hinderlich ist.

Apropos Update: Microsoft ist richtig knuffig geworden, was Updates anbelangt. Eigentlich wollte ich den neusten Patch des Surface Pro installieren, um das Hitzeproblem zu lösen (bei 25% Prozessorauslastung sind die CPUs bei der Dropbox-Synchronisation mit bis zu 75 Grad Celsius aufgeheizt worden, der Lüfter hat sich lautstark bemerkbar gemacht und die Magnesiumrückseite, die Wärme eigentlich auch abführen soll, war so heiß, dass man ein Spiegelei darauf hätte braten können.

Also in die Systemeinstellungen gegangen und nach Updates gesucht. Und stolz verkündet Windows 8, man habe Update gefunden. Aber statt sie zu installieren heißt es:

„Wir haben neue Updates gefunden. Sie können ganz normal weiterarbeiten und brauchen sich um nichts zu kümmern. Wir installieren die Updates für Sie bei der nächsten Gelegenheit.“

Wann diese Gelegenheit kommt, hat Microsoft verschwiegen. Trotz vier Neuboots und zwei vergangenen Tagen, sind die Updates noch immer nicht installiert worden.

Poor Redmond.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

ossilinchen.com - Mein persönlicher Lifestyle- Blog

Familie, Dresden, Freizeit und allerhand mehr!

VB00KS

Vanessa ♀ Welches Buch lese ich als nächstes?... 🤔😶 📚 bookaholic 🍨 Leckermäulchen 🎀 Bloggerin 🖋 Hobby-Autorin

Tintenhain

Bücher, Rezensionen und mehr

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

timokuemmel.wordpress.com/

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

die Kuchenbäckerin

Herz. Hirn. Charme. Schnauze.

Depression und die Medien

Beispiele aus, in und um das Internet

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

%d Bloggern gefällt das: