Dropbox: Mein Wunsch (teilweise) erfüllt

Ker was reg ich mich jedes Mal auf. Man schießt schnell Fotos mit einer Smartphonekamera, in der guten Hoffnung, dass die Fotos dann gleich automatisch auch auf dem PC zur weiteren Be- oder Verarbeitung zu finden sind und dann kommen und kommen sie dort nicht an.

Warum?

Weil fu**ing Apple immer noch kein Multitasking-fähiges OS auf seine Geräte bringt und damit Apps nur rudimentär im Hintergrund arbeiten können. Somit läuft der Kamera-Upload für Dropbox unter iOS nur, wenn auch die App geöffnet ist.

Und weil fu**ing Dropbox böse Eltern mit dem Anwender spielt und sich anmaßt den Upload einzuschränken, wenn deren Meinung nach der Akku des Gerätes schon ziemlich weit unten angekommen ist.

Wann ist der Akkustand zu niedrig für einen Upload? Bei unter 30 Prozent (sic!) – WTH??! Es wird natürlich nicht geprüft, ob es sich bei dem Endgerät um eines mit einem 1500mAh-Akku oder eines mit einem 3000mAh-Akku handelt. Bei ersterem sind 30 Prozent Leistung sicherlich kritischer, bei zweitem kommt man mit 30% noch endlos weit, ehe das Gerät die Energiegrätsche macht.

Man kann es auch nicht einstellen. 29% sind 29% – es gibt in Dropbox keine Funktion, die dir als User erlaubt das System zu overriden.

Aber ICH will die Kontrolle über mein Gerät haben. Wenn ICH sage, ich brauche die Fotos JETZT in meiner Dropbox, will aber kein Ladekabel ans Gerät hängen, um nicht für ein paar Minuten einen neuen Ladezyklus zu initiieren, der meinem Akku weit mehr weh tut als wenn es mal ein paar Minuten eher leer ist.

Zumindest unter Android gibts dafür jetzt eine Lösung. Notgedrungen habe ich mir noch einmal die Foto-App Carousel von Dropbox angeschaut und installiert. In den Einstellungen der Android-Version kann man nun tatsächlich sagen, ich will unabhängig vom Akkustand den Upload automatisch initiieren.

Ist natürlich schrecklich, welche Kompromisse man dafür eingehen muss: Extra Carousel installieren, das ich eigentlich nicht gerade für eine App halte, die ich wirklich brauchen würde.

Und auf der iOS-Seite sieht es dann wieder mau aus. Die Funktion mit dem Akkustand gibt es dort (noch) nicht.

Dabei wäre es so einfach, auch schon innerhalb der Dropbox-App.

Um es mal in Basic auszudrücken:

A = Akkustand active

If a kleiner als 30 Prozent then warn user, else proceed.

If A = 0 then disregard den ganzen Mist und lad alles hoch, was dir vor die Finger kommt, verdorrinomma!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

pwrsabina.wordpress.com/

hier findet ihr Rezepte & vieles mehr

Tintenhain

Bücher, Rezensionen, Lesungen, Reviews

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt

Esst mehr Kuchen

Kuchen. Törtchen. Kekse. Mjamm

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

Timo Kümmel

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

die Kuchenbäckerin

Herz. Hirn. Charme. Schnauze.

Der Honigmann sagt...

Der etwas andere weblog...

%d Bloggern gefällt das: