Heise doof – HOAX-Verbreitung auf BILD-Niveau

Machen wir in 2017 gleich weiter mit den doof-Meldungen.

Doof finde ich, wenn angeblich renommierte Magazine beginnen alltäglichen Abwasch zu produzieren. Meldungen aufschnappen, übersetzen, weiter verbreiten, ohne sie zu recherchieren oder gar zu reproduzieren.

Das können nicht nur unsere TechBlogs gut, nein, das können auch die Redakteure von Heise Online.

Da frage ich mich, was ist die c’t noch wert, wenn eh nur blind rausposaunt wird?

Stein des Anstoßes ist ein Artikel über Amazons Echo.

Angeblich hätte der amerikanische Nachrichtensprecher Jim Patton in einer Nachrichtensendung gesagt, er würde „dieses kleine Mädchen lieben, wie sie ‚Alexa, bestell mir ein Puppenhaus‘ sagt“, woraufhin in zahlreichen US-amerikanischen Haushalten Amazon Echo eine Massenbestellung Puppenhäuser ausgelöst hätte.

Wie hirnverbrannt ist es, so eine Meldung unverifziert weiterzugeben. Selbst der gesunde Menschenverstand, der noch nie mit einem Amazon Echo oder gar mit Amazon selbst in Berührung gekommen ist, müsste ihr hellhörig werden.

Aber nein, die Leser glauben es auch noch und machen sich darüber lustig!

Klatsch! Da wandert die flache Hand direkt an die Stirn.

Natürlich ist das alles nonsens, denn der Bestellprozess bei Amazon ist ein langwieriges Unterfangen. Sicherlich wäre „dieses kleine Mädchen“ in der Lage ein Puppenhaus zu bestellen, aber a) nur bei bei dem Echo bei sich zu Hause und b) wenn es Alexas Fragen beantwortet.

Also spielen wir das mal reell durch.

„Ich liebe dieses Mädchen, wie es sagt ‚Alexa, bestell mir ein Puppenhaus!'“

Der Echo reagiert auf das Stichwort ALEXA und durchsucht seine Bestelldatenbank.

In Sekunden antwortet der Echo mit:

„Das TOP-Ergebnis meiner Suche hat folgenden Artikel ergeben. Puppenhaus Blablub von Blablub, Verkaufsrang sowieso blabla zu einem Gesamtpreis von 26 Euro. Möchtest du diesen Artikel jetzt bestellen?“

Ein „Ja“ genau an der Stelle dieser lauernden Frage kann Jim Patton kaum ausgerufen haben. Es sei denn, das Ganze läuft nicht während einer Nachrichtensendung, sondern während einer Show ab und dient dem sozialen Experiment. Sicherlich könnte man einen Echo während einer Fernsehsendung im Studio haben, die Frage stellen, der Antwort lauschen und bei der Gegenfrage JA sagen.

So wurde der Sachverhalt in dem Artikel allerdings nicht dargestellt.

Kommen wir zum obigen sozialen Experiment zurück. Hier wäre es natürlich interessant zu erfahren, warum der Fernseher oder das Radio läuft, ohne dass ein Mensch zuhört und mitbekäme, dass der Echo die Anfrage verstanden hat.

Des Weiteren lässt sich das Mikrofon des Echo jederzeit deaktivieren, sodass Echo gar nicht mehr auf das Hotword Alexa reagiert.

Mal abgesehen davon, dass zu jeder Bestellung eine Bestellbestätigung kommt und man jederzeit vor Versand die Bestellung stornieren und auch bei Lieferung wieder kostenlos zurückgeben kann, ist es einfacher versehentlich an einen der Amazon DASH-Buttons zu kommen und dadurch eine Bestellung auszulösen, als durch den Amazon Echo.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

GOLDENDOTS

FASHION & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt

JOSEFINE ENGEL

WRITER | TRAVELER

Esst mehr Kuchen

Kuchen. Törtchen. Kekse. Mjamm

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

Timo Kümmel

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

die Kuchenbäckerin

Herz. Hirn. Charme. Schnauze.

Der Honigmann sagt...

Der etwas andere weblog...

%d Bloggern gefällt das: