Das war Marburg

Vieles hat sich verändert. Wenig habe ich wiedererkannt.

Der Marburg Con, den ich noch kenne war sehr überschaubar. Fünfzig bis sechszig Besucher vielleicht und mindestens die Hälfte von ihnen kannte ich persönlich oder zumindest aus dem Netz.

Vor einigen Jahren hat sich die Lokalität geändert. Der Marburg Con wurde in das Bürgerhaus von Weimar (Lahn) verlegt. Kommt es mir nur so vor, dass der Hauptraum dadurch geschrumpft ist? Zumindest die Besucherzahl hat sich erhöht und mindestens zu meinem letzten Besuch verdoppelt.

Dementsprechend war der Wiedererkennungswert auch sehr mager. Mit Oliver Naujoks, Dirk van den Boom, Norbert Seufert, Thomas Vaterrodt, Michaela Misof, Vanessa Kaiser, Simone Will, Uwe Sommerlad und Markus K. Korb hab ich geschnackt, andere bekannte Gesichter zogen dann lediglich in Form von Thomas Will, Thorsten Scheib, Thomas König, Dirk Bützer, Jörg Kaegelmann, Roger Murmann, Erik Schreiber und Tobias Bachmann vorbei.

Normalerweise besuche ich auf Cons selten Programmpunkte. Diesmal habe ich mir jedoch zusammen mit Oliver Naujoks die Lesung von Markus K. Korb aus seiner Kurzgeschichtensammlung „Spuk!“ und war sehr beeindruckt von der dynamischen Vortragsweise Markus‘. Das hat er definitiv drauf und es macht Spaß, ihm zuzuhören.

Das Chili con Carne, das ich noch als vorzüglich in Erinnerung hatte, war ebenso vorzüglich wie eh und je. Fantastisch.

Ansonsten ein sehr schöner Nachmittag und ich bin froh, dass ich mich nach langer Zeit mal wieder durchgerungen habe, einen Con zu besuchen.

Einige Impressionen wird es bei KaySpot in Form des Weekend Vlogs geben.

Eine Anekdote noch am Rande: Dirk van den Boom und ich wollten ein Live-Video posten. Da niemand von uns die Facebook-App auf dem Smartphone installiert hatte, entschieden wir uns spontan für Instagram und jagten einen Stream in den Äther hinaus.

Tatsächlich hatten wir einen einzige Zuschauer, den wir animierten, ein Like zu senden. Letztendlich haben wir den Stream mit den Worten, für einen Zuschauer reicht es nicht, abgebrochen und uns wieder verabschiedet, zumal Dirk als offizielle Thekenschlampe auch schon wieder Gäste hatte.

Später kam dann Thomas Vaterrodt zu uns und gestand, dass er der Zuschauer war und in der Eile nicht den Like-Button gefunden hatte.

 

Die nächsten Cons stehen schon auf dem Programm:

  • Im Juni haben wir in Dortmund den Eurocon, diesmal einen erweiterten Dortcon.
  • Im August feiert Dirk van den Boom in Saarbrücken seinen 50. Geburtstag nach, hier wird alles erwartet, was Rang und Namen hat. Kommet zahlreich!
  • Im September findet in Oberhausen erstmalig die Phantastika statt, ein professionelles Superevent, eher in Form einer Galaveranstaltung, denn einer Convention. Hier wird erstmalig in diesem Jahr auch der Deutsche Phantastik Preis verliehen werden, der bisher fester Bestandteil des Buchmesse Cons war.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tintenhain

Bücher, Rezensionen, Lesungen, Reviews

GOLDENDOTS

FASHION & LIFESTYLE BLOG

Platincoin - Die Zukunft ist jetzt!

1+1 = 11. Mit Kryptowährung zum Erfolg

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt...

Produkttestseite

Produkttests, Dinge aus dem Leben und alles was mir sonst so einfällt

JOSEFINE ENGEL

WRITER | TRAVELER

Esst mehr Kuchen

Kuchen. Törtchen. Kekse. Mjamm

g4dg3t

Rund um Apple, Technik, Lifestyle und iNet.

The Häxler - Rezensionen aller Art

Rezesensionen zu Büchern, Filmen und vielem mehr...

alishabionda

A great WordPress.com site

Timo Kümmel

Illustrator und Schmierfink

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Atlantis Verlag

Das Phantastische Buchprogramm

die Kuchenbäckerin

Herz. Hirn. Charme. Schnauze.

Der Honigmann sagt...

Der etwas andere weblog...

%d Bloggern gefällt das: